Zehn Dinge, die man in Valencia für weniger als €20 tun kann

Träumen Sie von Ferien in Spanien? Welche Bilder ziehen dann durch Ihren Kopf? Kosmopolitische Strände? Oder farbenfrohe Mahlzeiten mit frischen lokalen Produkten? Vielleicht denken Sie aber auch an verwinkelte Strassen in Städten, die sich am Ende des Nachmittags und im bei Nacht beleben. Oder vielleicht an diese legendären Fiestas?

Eine Stadt vereint alle diese Tagträume mit Stil: Valencia. Sie liegt an der Küste der Orangenblüte, die sich parallel zu den Balearen entlangzieht und ist die Heimat der Paella. Die Stadt ist ein verführerisches Reiseziel mit der Energie einer Grossstadt wie Madrid, Barcelona oder Sevilla – und zudem mit wunderschönen Stränden!

Fernando Batalla von unserer Partnerschule Taronja in Valencia sagt: „Es gibt unzählige Dinge, die man in Valencia für weniger als €20 tun kann. Glauben Sie mir, Sie können sich in Valencia mit €20 in der Tasche wie ein König fühlen!“ Wir sprachen mit Fernando und erhielten von ihm einige Insider-Tipps für einen angenehmen und kostengünstigen Aufenthalt in Valencia.

Steigen Sie auf das Dach der Kathedrale und den Torre del Miguelete

Valencia Torre

Foto: Juan Carlos

Fernando sagt: “Beginnen Sie Ihren Aufenthalt in Valencia mit dem Besteigen des Glockenturms der Kathedrale, El Miguelete, um eine Übersicht über die Stadt zu erhalten. Dann können Sie entlang dem Dach der Kathedrale schreiten und sich wie der Glöckner von Valencia fühlen!“

Fahren Sie zum Albufera See und El Palmar

Fernando meint:  “Nur 8 km vom Stadtzentrum entfernt liegt El Palmar, eine winzig kleine Stadt am Ufer des Albufera Sees im gleichnamigen Naturpark, welche Sie mit einem Bus des öffentlichen Verkehrsnetzes erreichen können. Hier ist der Geburtsort der Paella! Wenn Sie schon einmal hier sind sollten Sie eine Bootsfahrt um den See machen und ein typisches lokales Restaurant besuchen.“

Eine Paella am Malvarrosa Strand geniessen

Paella

Foto: ©Turismo Valencia

Fernando sagt:  “Nehmen Sie die Metro an der Neptú Station und gehen Sie zu Fuss zum Strand. Wenn Sie am Paseo de Neptuno angekommen sind öffnet sich vor Ihnen eine wunderschöne Promenade mit Paella Restaurants. Wählen Sie Ihr Lieblingslokal aus und setzen Sie sich ans Meer. Es gibt Dutzende verschiedener Paellas (mit Meeresfrüchten, Hühner- und Kaninchenfleisch, schwarzem Reis, Reis mit Enten, Gemüsereis, Reis mit im Ofen gebratenem Schwein… das ist eine ganz eigene Welt! Und glauben Sie mir, der einzige Ort in Spanien, an dem Sie eine richtig gute Paella essen können ist der Landkreis Valencia (Castellón, Valencia oder Alicante). Was im Rest des Landes gekocht wird sollte nicht Paella genannt werden!“

“Nach dem Essen können Sie der Promenade entlang dem Malvarrosa Strand (3 km) gehen, dann am Strand liegen oder schwimmen. Ein perfekter Tag!“

Mieten Sie ein Fahrrad und geniessen Sie den Park des Flusses Turia

Fernando meint:  “Valencia ist flach wie eine Omelette, daher perfekt für Fahrradtouren. Wir haben ein öffentliches Verleihsystem (Valenbisi) mit mehr als 350 Fahrrad-Haltestellen (und ungefähr 10-20 Fahrrädern per Station). Das ist grossartig und super billig! Sie können ebenfalls für weniger als €10 pro Tag ein privates Fahrrad in einem der vielen Fahrradvermietungen in Empfang nehmen. Wenn Sie auf dem Fahrrad sitzen geht’s los zum eindrücklichen Park des Flusses Turia. Dieser Fluss floss ursprünglich der Stadt entlang; seit den Fünfzigerjahren ist daraus der grösste Stadtpark Spaniens geworden. Er ist voller Bäume, Menschen und  Leben. Sie können in diesem 10 km langen Park alle Sportarten ausüben. Entspannen Sie sich und geniessen Sie einen ganz der Natur gewidmeten Tag inmitten der Stadt! Wer genug Kraftreserven hat kann mit dem Fahrrad bis zum Ende des Flusses weiterfahren. Auf der einen Seite geht es 5 km weiter auf dem Radwanderweg bis zum Naturpark Playa del Saler, auf der anderen Seite kommen Sie bis zur Stadt Ribarroja (10 zusätzliche Kilometer). „

Sich für Kultur interessieren

Museo-Historia-de-Valencia_M

Foto: ©Turismo Valencia

Fernando sagt:  “Valencia ist Spaniens drittgrösste Stadt und bietet ein reichhaltiges Kulturangebot, Sie können alle 20 Museen besuchen, wie empfehlen Ihnen besonders das Museum der Schönen Künste, IVAM (Museum der Modernen Kunst), Nationales Museum der Keramik, Museo de las Fallas, Historisches Museum… Wenn Sie Lust auf Musik haben können Sie jeden Abend Konzerten beiwohnen, an denen internationale Bands, Flamenco-, Jazz und Bluesformationen auftreten. Sie können auch für ungefähr €5 pro Lektion Salsa tanzen lernen (Valencia und Barcelona gelten als Mekka der Salsa), Die Kurse finden jeden Abend der Woche statt und ein Getränk ist im Preis inbegriffen. „

Verwöhnen Sie sich im Hauptmarkt von Valencia selbst

Fernando meint:  “Einer der feinsten, grössten und schönsten Märkte Europas ist der Hauptmarkt von Valencia. In dem erstaunlichen modernen Gebäude finden Sie stets die besten Produkte! Jeden Morgen, von Montag bis Samstag 6 bis 14 Uhr) ist der Markt offen, aber wir empfehlen besonders einen Besuch am Samstag. Gehen Sie hin, sehen Sie sich um, sprechen Sie mit den sehr freundlichen Menschen hier, fragen Sie nach dem Preis, den Produkten, machen Sie Fotos und kaufen Sie spanische Schinken, Manchego Käse, frisches Brot, Oliven und einen frischen Orangensaft. Setzen Sie sich ausserhalb des Markts auf die Eingangstreppe oder auf eine Bank vor dem Lonja Gebäude, geniessen Sie die warme Sonne und  lassen Sie es sich gut gehen!“

Fahren Sie zum Strand des El Saler Naturparks

sunny beach

Foto: Taronja School

Fernando sagt:  “Nur 5 km vom Stadtzentrum Valencias entfernt liegen die wunderschönen Strände von El Saler. Das ist die perfekte Option wenn Sie etwas mehr Ruhe suchen als am Malvarrosa Strand herrscht. Hierhin kommen Sie entweder mit den öffentlichen Transportmitteln oder mit einem Fahrrad. Das Beste an diesem natürlich wilden Strand ist nicht nur der weisse Sand und das klare Wasser, sondern auch der riesige und wundervolle Wald, der ihn umrahmt. Ein Wald mit Mittelmeerpinien und einem weissem Sandstrand. Der Wald liegt 500 Meter vom Meer entfernt – das ist einfach besonders, einmalig und wunderschön! Stellen Sie sich vor, Sie liegen am Strand, im Schatten einer Pinie, auf feinen Sand!“

Besuchen Sie das  Ozeanografische Aquarium oder den Biopark

Bioparc-Valencia-Bosque-ecuatorial_M

Foto: ©Turismo Valencia

Fernando sagt:  “Wenn Sie bereit sind, Ihr Budget um einen oder zwei Euros zu überschreiten können wir Ihnen das grösste Meerwasseraquarium Europas empfehlen: das Oceanogràfic. Wenn Sie Tiere mögen sollten Sie den besten Zoo Spaniens, den Bioparc, nicht auslassen. Hier leben die Tiere nicht in Käfigen sondern werden in weitläufigen natürlichen Bereichen gehalten.“

Gönnen Sie sich etwas Gutes in einer typischen Bodega oder Tapas Bar

Tapas

Foto: Ben Sutherland

Fernando meint:  “Mit €20 können Sie in Valencia in Hunderten Restaurants wie ein König essen! Wir empfehlen Ihnen die Bodegas (Wein Bars, in denen man kalte Mahlzeiten mit Schinken, Käse usw. erhalten kann). Unsere Lieblingsbodega in Valencia heisst Bodega Fila, dorthin gehen wir oft mit unseren Studenten. Es gibt jedoch auch Hunderte Tapas Bars überall in der Stadt. Ein Tipp zum Finden einer guten Tapas Bar: wenn sie schmutzig und schlecht aussieht, aber vollgepackt mit Leuten ist – dann ist das Essen gut und günstig! Wir empfehlen einige von ihnen, zum Beispiel Casa Pilar, Tasca Ángel, Casa Montaña, Villaplana, El Kiosco…”

Mehr über Spanisch Kurse in Valencia

Beteiligen Sie sich an den Diskussionen im unten aufgeführten Kommentar-Bereich oder kontaktieren Sie uns, um mehr über Sprachreisen herauszufinden.

Print Friendly