Italien – das Königreich des Essens

Die italienische Küche ist weiter um die Welt gekommen als Julius Cäsars Truppen sich dies je hätte vorstellen können. Pizza und Pasta sind von Piacenza über Patagonien bis Perth weltweit beliebt.

Eines der schönsten Vergnügen beim Italienisch lernen in Italien ist es, die wundervollen Geschmacksrichtungen der italienischen Küche zu entdecken. Italien ist ein Land, in dem das Essen im Herzen der Kultur steht, in dem Familien stundenlang um den Esstisch sitzen und in dem das kulinarische Können von Generation zu Generation weitergegeben wird.

Wir fragten einige der Mitarbeiter in unseren Agenturen in Italien und unseren lokalen Partnerschulen um Empfehlungen für typische Gerichte. Hier sind ihre Vorschläge:

Mailand: Risotto alla Milanese

Risotto-alla-Milanese

Foto: iz4aks

Olivier von unserer Agentur in Mailand empfiehlt diesen feinen lokalen Risotto:

„Wer Italien bereist und die lokalen Gerichte nicht kostet begeht ein Sakrileg! Jede Region hat ihre eigenen Spezialitäten doch wenn Sie nach Mailand kommen dürfen Sie das berühmte Risotto alla Milanese auf keinen Fall auslassen! Dessen Hauptmerkmal ist die gelbe Farbe, das kommt vom Safran.“ Oliviers Tipp für ein ausgezeichnetes Risotto: die Osteria La Piola (liegt sehr nahe bei der Città Studi und ist ideal für Studenten) und Ambrosiano (“ein Hotel, das für das beste Risotto in Milano ausgezeichnet wurde”).

Risotto allein ist wundervoll oft wird es jedoch mit Osso Bucco serviert.

Sie können auf dieser Webseite mehr erfahren über die Geschichte und Rezepte des Risotto alla Milanese.

Mehr über unsere Italienisch Kurse in Mailand

Sizilien: Pasta pesce spada e menta

Pasta-con-Spada-e-Menta

Ketty Scarcella von unserer Partnerschule in Taormina (Sizilien) empfiehlt Spaghetti con Spada e Menta – Spaghetti mit Schwertfisch und Minze.

Ketty sagt: „Das sizilianische Meer ist eine Schatzkammer, es bietet eine unendliche gastronomische Einsicht in die Traditionen und den Geschmack dieser Insel. Sizilianische Gerichte essen heisst direkten Kontakt aufnehmen mit alten Traditionen, die von den zahlreichen Eroberern auf die Insel gebracht wurden.  Nachdem die Insel eine griechische Kolonie geworden war wurden die an der sizilianischen Küste lebenden schmackhaften Fische in der ganzen klassischen Welt bekannt. Ab Anfang des 9. Jahrhunderts bis ins Jahr 1000 beherrschten die Araber die Insel und die Kombination von süss und sauer bei der Zubereitung der Fische, des Fleisches und der Vegetarier Gerichte nahm an Bedeutung zu.“

„ Zu den bedeutendsten Fischprodukten gehören frittierte kleine Fische, die man im sizilianischen Dialekt cicireddu oder sciabbacheddu nennt. Sie werden auf den Märkten in Palermo genauso wie die typischen, auf den Strassen verkauften Gerichte  Tintenfisch, Seeigel oder rohe und gekochte Fischgerichte  feilgeboten. Die Märkte sind die einige der Dinge, die ich in meinem Land vor Allem liebe… sie sind eine Reise durch die Welt der Leute in Sizilien: Atmosphäre, Magie, Farben, Stimmen und Chaos… die Entdeckung des echten Charakters Siziliens!*

Pasta pesce spada e menta ist ein populärer sizilianischer primo piatto – ein erster Gang. Sie finden das Rezept für dieses einfache aber köstliche Gericht hier.

Mehr über unsere Italienischkurse in Taormina hier

Verona: Risotto all’Amarone

Risotto-all-Amarone

Sonia von der ESL Agentur in Verona empfiehlt das Risotto all’Amarone:

„Ein Besuch in Verona ist nicht vollständig ohne das Verkosten des berühmten Risotto all’Amarone, eines der köstlichsten Gerichte unserer traditionsreichen Küche. Drei Top Produkte unserer Region bestimmen den einzigartigen Geschmack dieses Gerichts.“

„Das Risotto wird oft in einem Korb aus Parmesan serviert: es wird mit Vialone Reis hergestellt, das ist eine typisch regionale Art Reis, dazu kommt Monte Veronese Käse und selbstverständlich der Rotwein Amarone. Diese Bezeichnung heisst wörtlich „sehr bitter“. Der Ursprung des Weins ist auf 1940 zurückzuführen und basiert auf in einer fehlerhaften Herstellung durch den Winzer. Heute ist der Amarone einer der renommiertesten und begehrtesten Weine dieser Region!“

Sie finden das Risotto Rezept hier.

Mehr über unsere Italienisch Kurse in Verona gibt es hier.

Salerno: Scialatielli ai Frutti di Mare

Scialatielli-ai-Frutti-di-Mare

Fabiola von unserer Partnerschule Accademia Italiana in Salerno empfiehlt Scialatielli ai Frutti di Mare:

“Salerno ist keine touristische Stadt und diesen Aspekt findet man auch im Essen wieder. Die Küche ist wirklich traditionell und setzt sich zusammen aus Büffel Mozzarella, Olivenöl, TomatenS.Marzano, Zitronen von der Amalfi Küste und selbstverständlich Fisch. Es ist fast unmöglich, nur ein Gericht auszuwählen – doch wenn Sie dies auf Ihrem Besuch in unserer Region tun müssten wäre mein Tipp: “Scialatielli ai frutti di mare”, eine spezielle Art handgemachte Teigwaren mit Meeresfrüchten.“

„Die ersten Scialatielli wurden 1978 in Amalfi vom Küchenchef Enrico Cosentino zubereitet . Der Name ist ein Dialektwort, das wahrscheinlich durch die Kombination zweier Dialektwörter „scialare“ (geniessen) und „tiella“ (Bratpfanne, für die Zubereitung der Sauce) entstand. Diese spezielle Art Teigwaren wird gewöhnlich mit Mehl, Milch, Olivenöl, Ziegenkäse, Pfeffer und Salz hergestellt. Was den Unterschied zu anderen Gerichten ausmacht ist die Beschaffenheit der Teigwaren, welche die Sauce mit den Meeresfrüchten aufsaugen sowie die Trüffel. Der ganz besondere Geschmack kommt von der Mischung aller dieser Zutaten.“

Sie können das Rezept hier sehen. Entdecken Sie auch unser Spezialprogramm „Italien + Gastronomie und Wein“ in Salerno. Es beinhaltet Kochlektionen für traditionelle Gerichte. Koch- und Weinseminare sowie Weinverkostungen.

Mehr über unsere Italisch Kurse in Salerno

Rom: Coda alla vaccinara

Coda-alla-vaccinara

Foto: Euge

Loris von unserer ESL Agentur in Rom empfiehlt Coda alla vaccinara, einen römischen Ochsenschwanz-Eintopf.

Einst wurden die römischen Schlächter für das Töten von Rindern mit Schlachtabfällen der Tiere wie Eingeweide und Schwänze bezahlt. Selbstverständlich fanden sie schnell einen Weg, aus diesen Zutaten schmackhafte Gerichte zu kochen und so entstand Coda alla vaccinara. Es wird mit einem Ochsenschwanz zubereitet und ist ein reichhaltiger, langsam gekochter Eintopf mit einem leicht süssen Geschmack, der durch den Gebrauch von eher kräftigen Kräutern ausbalanciert wird. Ein authentisch römisches Gericht!

Das Rezept gibt es hier.

Sehen Sie, welche 10 Dinge man in Rom für weniger als €20 tun kann sowie unsere Italienisch Kurse in Rom.

Bologna: Tortellini

Tortellini-in-brodo

Foto: paPisc

Giovanna von der ESL Agentur in Bologna empfiehlt Tortellini:

„Das typischste Gericht in Bologna sind die Tortellini (oder turteléin, wie es die Einheimischen nennen). Die Legende, entstanden aus der historischen Rivalität zwischen den beiden Städten Bologna und Modena erzählt, dass zur Schlichtung des Konflikts drei Olympioniken herbeigerufen wurden: Mars, Venus und Bacchus. Während ihrer Reise verbrachten sie eine Nacht in einer Herberge zwischen den beiden Städten. Der Gastgeber war bezaubert von der Schönheit der Venus und konnte der Versuchung nicht widerstehen, durch das Schlüsselloch in das Zimmer zu spähen. Im Licht von zwei Kerzen sah er aber nur ihren Bauchnabel und beschloss, diesen mit den Teigwaren, die er gerade zubereitete nachzubilden. Aus diesem Grund heissen die Tortelliniauch Veneres Bauchnabel.

„Heutzutage ist Weihnachten ohne Tortellini in brodo nicht Weihnachten und Sie können die Stadt nicht verlassen ohne das Gericht gekostet zu haben.“

Ein lokales Gedicht über Tortellini

Quale cibo sopraffino
è il felsineo tortellino:
dentro al brodo di cappone
te lo mangi in un boccone,
se poi metti panna o ragù,
te lo gusti ancora di più.

Übersetzung

Was für ein superfeines Gericht

Sind die Tortellini Bolognese;

In der Kapaun Brühe

Isst Du sie mit einem Bissen,

und wenn Du Sahne oder Sauce beifügst

schmecken sie noch besser.

Finden Sie mehr heraus über unsere Italienisch Kurse in Bologna.

Toskana: Pappa al Pomodoro

Pappa-al-pomodoro

Foto: Mike65444

Giorgia von unserer Partnerschule Linguaviva in Florenz empfiehlt Pappa al Pomodoro:

„Wenn Sie irgendeinen Italiener nach Pappa al Pomodoro fragen wird er das bekannte Lied   ‘Viva la pappa col pomodoro ….viva la pappa… pa… col po..po..pomodoro che è un capolavoro!’ singen! Rita Pavone machte diesen Blödelsong von Gian Burrasca durch eine Fernsehfiktion in den späten Sechzigerjahren berühmt: es ist eine sehr beliebte italienische Erzählung für Kinder, welche die Zweifel eines vorlauten und ungezogenen Bengels zu Beginn des Zwanzigsten Jahrhunderts schildert, der von verzweifelten Verwandten in ein Internat eingesperrt wurde.“

Pappa al pomodoro ist eine typisch toskanische Suppe mit sehr einfachen Zutaten: Tomaten, Brot, Zwiebeln und Knoblauch, Basilikum und Olivenöl. Wie viele andere toskanische Suppen ist sie sehr reichhaltig und sättigend, weil viel Brot verwendet wird. So wurden damals die Gerichte zubereitet: nahrhaft und mit einfachen Zutaten. Die Leute auf dem Land konnten sich kein Fleisch leisten und hatten als tägliche Nahrung Gemüse, Brot, Bohnen, Olivenöl – typische Produkte der Toskana.

„Eine andere typisch toskanische Suppe ist die Ribollita… Ich erzähle Ihnen das nächste Mal mehr darüber. Pappa al pomodoro isst man am besten mit einem leichten Weisswein von der Insel Elba. Der hat eine frische und sommerliche Note in seinem Geschmack.“

Wenn Sie in Florenz eine typische Pappa al pomodoro kosten möchten empfiehlt Ihnen Giorgia die Trattoria Baldini. Oder entdecken Sie hier das Rezept.

Mehr über unsere Italienisch Kurse in Florenz.

Hat das bei Ihnen Appetit geweckt, um mehr über unsere Destinationen für einen Italienisch Kurs in Italien zu erfahren? Erfahren Sie auch mehr über unsere Sprache PLUS Kochen Kurse rund um die Welt!

Print Friendly