Sind Sie beim Sprachen lernen am Anschlag?

brain

Wird Ihr Gehirn zu Wackelpudding?  Foto: skpy

Wer eine Sprache mit vollständigem Eintauchen lernt muss innert einer relativ kurzen Zeit mit einem riesigen Angebot an neuen Informationen zurechtkommen.

Es ist daher mehr als normal, dass Sie Zeiten erleben, in denen Sie neue Wörter und Grammatikregeln einfach aufsaugen können und anschliessend eine Zeit zur Festigung des Erwerbs brauchen. Die neu erworbene Kenntnis muss erst einmal versickern können.

Das kann sehr frustrierend sein. Beachten Sie aber, dass Sie sich beim Lernen genug Zeit nehmen sollten – denn so kann das erworbene Wissen tiefer und besser verankert und leichter wieder abgerufen werden.

Lernstufen beim vollständigem Eintauchen

reading

Foto: Ed Yourdon

Lernen mit langandauerndem und vollständigem Eintauchen ist der effizienteste Weg zur Entwicklung eines Lernprozesses mit dem Sie eine Sprache fließend beherrschen können. Aber trotzdem werden Sie von Zeit zu Zeit feststellen, dass Sie auf einer bestimmten Stufe stagnieren und dass neue Wörter einfach nicht im Gehirn stecken bleiben wollen. Aber Hallo! Sie sind schließlich auch nur ein Mensch!

Hier gibt’s einige Ideen, die Ihnen vielleicht weiterhelfen:

1. Versuchen Sie was Anderes

Eine Änderung kann wie eine Erholung wirken. Wenn Sie auf einer langfristigen Sprachreise sind kann Ihnen eine Veränderung des Umfelds ein kurzes Wochenende lang bereits von Nutzen sein. Selbstverständlich finden viele Studenten sogar jedes Wochenende etwas Neues zu sehen oder zu tun.

Neues Umfeld und neue Aktivitäten bringen einen neuen Wortschatz, den man sich umso schneller merken kann.

Erwägen Sie auch, Ihre Lerntechnik zu verändern. Wenn Sie viel Zeit damit verbringen, Ihren Kopf in ein Buch zu stecken sollten Sie mal rausgehen und mit Leuten sprechen. Wenn Sie Ihre Zielsprache nie schreiben sollten Sie einmal versuchen, den Leuten denen Sie begegnet sind eine Mail zu schicken. Wenn Sie noch nie zu einer lokalen Zeitung gegriffen haben ist es vielleicht jetzt Zeit dazu.

2. Hören Sie auf, mit Leuten Ihrer Muttersprache herumzuhängen

Oder versuchen Sie wenigstens, mehr Zeit mit Leuten verbringen, die nicht Ihre Muttersprache sprechen. Es ist vollkommen normal, dass Sie mit Menschen zusammen sein möchten, die Ihre Sprache sprechen, doch das hilft Ihnen nicht, eine zweite Sprache zu lernen. Nutzen Sie Ihren Aufenthalt im Ausland bestmöglichst aus!

3. Lesen Sie

Lesen Sie Zeitungen, lesen Sie Zeitschriften, lesen Sie ein Buch… was immer Sie mögen. Die Sprache lesen, die Sie gerade lernen hilft Ihnen, den Wortschatz zu entwickeln.

4. Wechseln Sie die Sprache

Das klingt konterproduktiv, doch wenn Sie eine lange Zeit auf Reisen sind können Sie vielleicht ein paar Tage für eine Auszeit von Ihren Sprachkursen nutzen. So könnten Sie zum Beispiel bei einem Sprachaufenthalt in Lateinamerika eine Woche in Brasilien verbringen!

Klingt das zu ungewöhnlich? Das Gefühl, von einer neuen Sprache umgeben zu sein wird Ihnen begreifen helfen, wieweit Sie mit Ihrer Zielsprache bereits gekommen sind. Nach der Rückkehr haben Sie ein frisch gestärktes Selbstvertrauen und sind wieder bereit, weitere Informationen aufzunehmen.

5. Zeigekarten

Spaßige Aktivitäten und kurze Ferien sind erfrischend, doch ein Maximum an Fortschritten machen Sie mit einigen traditionellen Techniken. Zeigekarten sind toll. Benützen Sie diese während einer langen Reise im Bus oder mit dem Zug, nehmen Sie sich täglich zwanzig Minuten Zeit um mit diesen Karten zu arbeiten. Wie immer Sie Nutzen daraus ziehen möchten – Zeigekarten sind die besten Freunde der Sprachstudenten.

Die Karten sind vielleicht nicht sehr glamourös, doch ihre Effizienz ist unglaublich – und zwar sowohl auf Ihrer Sprachreise wie nach Ihrer Rückkehr nach Hause.

Nach Ihrer Rückkehr

flight

Foto: Mike Baird, bairdphotos.com

Ihre Sprachentwicklung lässt nach sobald Ihr Eintauchen in die Sprache, die Sie lernen möchten, zu Ende ist. Wenn Sie dann nicht wachsam bleiben setzt sie schnell komplett aus.

Sie haben vielleicht immer noch ihre zuverlässigen Zeigekarten, die Ihnen in Bolivien weitergeholfen haben. Doch irgendwie fühlt es sich nicht gleich an wie in einem wackligen Bus auf einer knarzigen Fahrt durch die Anden. Das wiederum ist völlig normal.

Sie riskieren allerdings, die im fernen Land hart erworbenen Kompetenzen zu verlieren.

Wie können Sie also mit der Entwicklung Ihrer Sprachkompetenzen weiterfahren wenn Sie nicht mehr voll in die Sprache eingetaucht sind?

1. Lokale Online Medien

Internet ist für Sprachlernende eine unerschöpfliche Quelle des Wissens. Wenn Sie erst einmal ein gutes Sprachniveau erreicht haben sind lokale und nationale Medien die besten Ressourcen. Hier können Sie neue Geschichten, Meinungen und Unterhaltung finden. Auf diese Weise verlieren Sie die kulturellen Aspekte der Sprache nicht und bleiben mit der Grammatik und dem Wortschatz verbunden.

2. Podcasts

Anstatt beim Jogging das neueste K-Pop-hiphop-disco Produkt anzuhören könnten Sie Podcasts in der Sprache downloaden, die Sie gerade lernen. Viele sind gratis und zahlreiche Zeitungen publizieren themenspezifische Artikel. So können Sie wiederum den kulturellen Aspekt der Sprache auffrischen und einen neuen Wortschatz aufbauen.

3. Bücher

Bei Amazon kann man leicht ausländische Bücher bestellen. Ansonsten könnten Sie ins Auge fassen, in einer lokalen Zeitung oder auf einem Online Forum zu fragen, ob Jemand alte Bücher hat, die er loswerden möchte. Sie müssen nicht unbedingt bekannte Autoren anpeilen, um eine gute Lektüre zu bekommen… sehr oft ist ein Krimi oder ein Liebesroman leichter zu lesen und vergnüglicher.

4. Sprachen austauschen

Webseiten wie the mixxer ermöglichen es Ihnen, Leute zu treffen, die Sprachen lernen möchten und Ihnen helfen, ihre Sprache anzuwenden. Wenn Sie ein Universitätsstudent sind und im internationalen Studentenbüro nachfragen finden Sie wahrscheinlich ein verfügbares Sprach-Austausch Programm.

5. Sich zurückversetzen!

Setzen Sie sich zurück in die Sprache, die Sie gelernt haben! Nur ein paar zusätzliche Wochen Lernen mit Eintauchen helfen Ihnen, mit der gelernten Sprache wieder in Verbindung zu kommen, Ihre Geläufigkeit wiederzufinden und sie wieder mit der Kultur zu verknüpfen, die mit der Sprache einhergeht.

Wenn Sie zur Verbesserung Ihrer Sprachkenntnisse eine Wiederauffrischung brauchen sind Sie am richtigen Ort. Wählen Sie unter unseren Sprachkursen an den verschiedensten Destinationen ein Programm aus und verbinden Sie eine angenehme Auszeit mit dem Erlernen einer Sprache.

Print Friendly