Der Sommer sollte nie aufhören!

Im September und Oktober geht man nördlich der Alpen dem Winter entgegen. Die Abende werden kürzer, die Sommerkleider werden beiseite geräumt und die Glut auf dem Grill ist schon seit langer Zeit zu Asche geworden. Es gibt jedoch Orte, an denen man eine andere Art Sommer geniessen und dann einen echt spektakulären Herbst erleben kann. Tatsächlich sind September und Oktober unbestreitbar die besten Monate für eine Reise an einige unserer beliebtesten Destinationen.

USA & Kanada

Fragen Sie einen Einwohner von New York (oder Toronto oder Vancouver oder Boston …), wann er am liebsten in seiner Stadt lebt – dann steht Ende Sommer meistens ganz oben auf der Liste. Das Gedränge der Touristen hat nachgelassen, der Kulturkalender ist vollgepackt und die einheimischen Studenten kommen aus den Ferien zurück. Im September und Oktober starten die Kurse an den wichtigsten amerikanischen und kanadischen Universitäten.

Es ist auch der Zeitpunkt, an dem viele unserer Studenten einen akademischen Aufenthalt von 3, 6 oder 9 Monaten beginnen. In den Städten herrscht dann eine einzigartige Atmosphäre. Die Neuankömmlinge entdecken diese zum ersten Mal, die wiederkehrenden Studenten sehen ihre Freunde wieder und machen sich daran, nach Monaten Zwangsaufenthalt bei ihren Eltern wieder ins Universitätsleben einzutauchen. Kurz gesagt ist es eine wundervolle Zeit zum Verweilen in den USA oder in Kanada.

Kitsilano showboat

Foto: Richard Eriksson

So ist es zum Beispiel in Vancouver im September schön warm und viele sonnige Nachmittage ermöglichen es, den Strand von Kitsilano zu geniessen. Die Berge auf der anderen Seite der Bucht haben noch ein kleines Schneehäubchen und werden dadurch besonders fotogen. In der Stadt warten kulturelle Höhepunkte wie das Vancouver Fringe Festival und das Vancouver International Film Festival. Ausserdem ist dieser Zeitpunkt einer der besten für einen preisgünstigen Flug nach Kanada. Es gibt sogar auch auf den grössten Fluggesellschaften besonders billige Sonderangebote. Sehen Sie hier, welche 10 Dinge man in Vancouver für weniger als 20 Dollars tun kann.

Im September können Sie aber nicht nur in Vancouver die Meisterwerke der Filmindustrie und einen prallvollen Kulturkalender geniessen: das Toronto International Film Festival zieht die grössten Stars aus der ganzen Welt an. Die wärmsten Sommermonate in Toronto können schwül und feucht sein, doch September ist im Allgemeinen sehr viel angenehmer. Es ist immer noch warm genug, um am Nachmittag an den Stränden Volleyball zu spielen oder eine Fahrradtour zu unternehmen.

Autumn Beach

Foto: Nicola

Wer heisses Wetter sucht findet dieses in zahlreichen Städten des amerikanischen Westens. Hier kann man die Sonne von Los Angeles locker im T-Shirt geniessen während der Sommer in Europa bereits beendet ist. Die Menschen sind bis Mitte Oktober immer noch auf den Strassen, an den Stränden und in den Parks. Dann erreicht die Surfsaison ihren Höhepunkt: September bis November sind die Surfmonate in Kalifornien und besonders in den Städten San Diego und Los Angeles aber auch San Francisco.

An der Ostküste macht die drückende Hitze in den Städte etwas kühleren Temperaturen Platz. In New York City liegen die durchschnittlichen Temperaturen im Sommer zwischen 16 und 24 Grad Celsius. Und so geht es weiter bis in den Oktober, dem ruhigsten Monat im Kalender der Grossstadt – doch das ist sehr relativ, denn der ruhigste Monat in NYC ist immer noch aufregender als die Hochsaison in 99% der Städte auf der ganzen Welt! Sie können bequem zu Fuss spazieren ohne gleich mit einem kameratragenden Touristen zusammenzustossen. Sehen Sie hier, was Sie in New York für weniger als 20 Dollars machen können.

fall foliage

Foto: dfbphotos

Oktober ist denn auch der Zeitpunkt, an die Herbstfärbung der Bäume an der Ostküste am spektakulärsten ist. Laut einer lokalen Legende in der Sprache Wyandot sorgte ein selbstsüchtiger und stolzer Bär für Probleme unter den Tieren des obersten Stammesrats. Nach einem schrecklichen und langen Kampf mit einem respektlosen Hirsch war der Bär verletzt. Als der machtvolle Wolf eingriff flüchtete der Hirsch auf den Himmelspfaden und sein Blut tropfte aus seinem Gehörn. Es fiel auf die Erde und gab den Blättern ihre rote, purpurne, scharlachrote und braune Farbe. Wenn Sie Nordamerika einmal im Herbst sehen verstehen Sie sofort, warum diese Blätterpracht Teil der einheimischen Mythologie ist. Eine Reise zum Entdecken „der Farben“ drängt sich auf!

In Boston ist September der Monat, in dem die Universitätsstudenten in ihre Stadt zurückkehren. Das fällt zusammen mit einem der belebtesten Monate im lokalen Kulturkalender: Boston Arts FestivalBoston Film Festival und South Boston Street Festival stehen auf dem Programm! Kurz gesagt ist also der September ein toller Zeitpunkt zum Geniessen dieser Stadt! Wie in New York ist auch in Boston im September in Bestform und es bleibt warm bis im Oktober– wenn die Stadt sich mit den farbigen Blättern spektakulär verfärbt.

Südeuropa

Es gibt in Europa einen Ort, an dem man anfangs Herbst Englisch unter garantiert ausgezeichneten Wetterverhältnissen lernen kann – nein, es sind nicht die Britischen Inseln. Malta ist nach der Abreise der unzähligen Touristen einfach herrlich. Die Chancen auf Regen sind ziemlich klein, wenn auch die Winde aus Afrika manchmal spektakuläre Stürme bewirken können. Sogar im Oktober liegt die Durchschnittstemperatur noch weit über 20°C und im Wasser kann man noch prima schwimmen, schnorcheln oder tauchen.

taormina beach

Taormina, Foto: gnuckx

Und was ist mit Italien? Nach dem nationalen zweiwöchigen Break im August sind Alle wieder zur Arbeit in den Städten zurück und somit sind die Orte am Meer topaktuell. Tropea, Taormina undSalerno sind warm und sehr viel friedvoller als in den Sommermonaten. Sogar Rom und Venedigsind relativ „touristenfrei“.

Und dann gibt es noch Spanien und hier ist Andalusien wahrscheinlich im frühen Herbst am schönsten. Die Temperaturen liegen dann noch über 30°C. Málaga und Cádiz sind dann quicklebendig – die am Meer gelegene Stadt Cádiz ist eine der schönsten, die Sie je gesehen haben – doch auch Cordoba und Granada bleiben verlockend. Sevillas feuriger Sommer macht dem Herbst Platz und das nahegelegene Jerez organisiert das Festival zur Traubenernte.

Wenn Sie weitere Tipps für den Spätsommer oder zusätzliche Informationen über eine der erwähnten Destinationen erhalten möchten kontaktieren Sie uns bitte. Wir helfen Ihnen gerne bei der Suche nach dem Reiseziel Ihrer Träume.

Finden Sie mehr heraus über Englischkurse in den USA oder in Kanada oder allgemein über unsere Sprachkurse im Ausland

Print Friendly