ESL Travel Blogger – Andrea kommt aus Kapstadt zurück

Seit ich von meinem Sprachaufenthalt in Kapstadt zurück bin, haben mich viele Freunde gefragt: „Hey, Andrea, warum sollten wir den langen Weg nach Südafrika auf uns nehmen, um Kapstadt zu besuchen?“. Die Antwort ist nicht einfach, doch wenigstens weiss ich, womit ich beginnen soll.

Reisen ist mehr als nur Anblicke geniessen. Es ist eine Veränderung, die tiefreifend und fortdauernd auf die Lebensvorstellungen einwirkt.

 

Genau diese Idee inspirierte mich vor meinem Sprachaufenthalt in Kapstadt, und jetzt, nach einer Woche zu Hause, kann ich sagen: das ist auf den Punkt gebracht. Diese Reise veränderte meine Lebenseinstellung dauerhaft. Nach einigen Tagen in meiner gewohnten Umgebung verstehe ich, dass die Erlebnisse in Südafrika mein späteres Leben beeinflussen werden – sowohl in kleinen Dingen, aber auch in Bezug auf die wichtigen Entscheidungen, die ich zu treffen habe.

Ihr müsst nach Kapstadt reisen, um die Bedeutung, die Ihr gewissen Dingen gibt, neu einzuschätzen, von den materialistischsten bis zu den unmaterialistischsten wie Emotionen – dann versteht Ihr, wie viel sich dadurch verändern kann.

Seit meiner Rückkehr denke ich oft vor allem an eines: an die Township-Kinder, die ich unterrichten konnte. Ich erinnere mich, wie fantastisch es war festzustellen, wie stark sie waren, und wie sie sich für die Welt interessierten! Ich hatte die Möglichkeit, ihnen alle meine Kenntnisse über Wale und Meeresbiologie zu vermitteln, das war super – doch sehr wenig im Vergleich zu dem, was sie mich lehrten. Auch wenn sie in schwierigen Verhältnissen aufwachsen – sie haben eine starke innere Energie, die aus ihren Augen leuchtet. Die Liebe zu erfahren, die sie mir entgegenbrachten, ist etwas, woraus wir alle Nutzen ziehen können; etwas, das viele Menschen nicht mehr tun können.

little girl south africa

 

Schlussendlich ist es genau das, was Südafrika Euch geben kann. Ihr fährt dorthin, um eine Sprache zu lernen – und kommt zurück, um Euer Leben neu zu definieren. Ihr lernt, den Menschen auf eine neue Art zu begegnen, denn sie sind so weit entfernt von Eurer Kultur. Ihr lernt, sie mit einem Lächeln zu begrüssen, weil sie Euch die Chance geben, Euch zu entwickeln. Und diese Chance dürft Ihr nicht verpassen.

Ihr lernt, die Natur zu entdecken und sie noch mehr zu respektieren. Mit Euren eigenen Augen könnt Ihr die Herausforderung sehen, die unser Planet annehmen muss und die uns auf unserer Seite der Welt eigentlich egal ist. Schon am ersten Tag meines Sprachaufenthalts in Kapstadt hat mich zum Beispiel etwas ganz besonders betroffen gemacht: das konstante Thema des Wassersparens. Einige Menschen kämpfen täglich dafür, während wir uns in unserem Alltag kaum darum kümmern.

Südafrika ist der perfekte Ort für alle, die eine Chance suchen, sich zu verändern und zu entwickeln. Ich begegnete Reisenden aus aller Welt, die wie ich in Südafrika einen Sprachaufenthalt machten. Ihnen allen gemeinsam war die Erkenntnis, wie viel ihnen dieses Land geben konnte, wie dieses Land ihre Herzen eroberte, während sie Orte entdeckten, die für sie einfach unvorstellbar waren.

Ein junger Mann aus Kalifornien, der zum ersten Mal alleine reiste, ein Guy aus Israel, dessen Absicht es war, Südafrika während 1 Monat zu bereisen und der dann ganze 3 Monate blieb, eine junge Brasilianerin, die sich für einen dreimonatigen Aufenthalt fern von ihrer Heimat entschlossen hatte, um die Sprache zu lernen und das Land zu entdecken, und viele andere…. Alle befanden sich ausserhalb ihrer Komfortzone, jeder Schritte war ein Schritt auf Neuland und jede Strasse führte in ein Abenteuer! Alle haben sich durch diese neue afrikanische Atmosphäre und Kultur verändert.

 

Wer dies alles einmal erlebt hat, kann nicht mehr darauf verzichten. Ich bin mir sicher, dass ich auf diese Seite der Erde zurückkehren werde, denn ich werde sie nicht aus meinem Kopf kriegen können. Vielleicht ist es nicht mehr in Südafrika, doch es wird für immer ein Teil meiner selbst sein. Das ist es, was mir mein Sprachaufenthalt in Kapstadt vermittelt hat.

Erinnerung an Südafrika!