ESL Travel Blogger – Vanessa reist nach Kobe

Heimatland: Frankreich

Reiseziel: Kobe (Japan)

Reisedaten: 11 – 22 September 2017

Ich bin Vanessa, und ich werde in einigen Tagen Eure ESL Travel Bloggerin in Japan sein! Ich bin ein Fan von Reisen und total aufgeregt, bald meinen Sprachaufenthalt in Kobe beginnen zu können. Die Aussicht, ein Land durch das Erlernen seiner Sprache und den Aufenthalt bei einer Gastfamilie kennenzulernen, hat mich komplett begeistert. Das ist eine einzigartige Gelegenheit, die ich noch niemals testen konnte!

girl travel window view

Ich habe mich für Japan entschieden, weil mich dieses Land schon seit eh und je fasziniert. Der Kontrast zwischen technologischer Innovation und ausgeprägten kulturellen Werten ist packend für mich. Ich habe noch kein asiatisches Land bereist, das ist eine grosse Premiere, und ich weiss jetzt schon, dass ich begeistert sein werde. Ich ziehe auch eine berufliche Veränderung mit einer Verbindung zu diesem Land in Betracht, und dieses erste Eintauchen in die japanische Kultur wird in dieser Beziehung ein grosser Trumpf sein. Ich bin wirklich total aufgeregt, zu verreisen und ein Umfeld zu entdecken, das sich von meinem Alltag in allen Bereichen komplett unterscheidet. Übrigens habe ich von Japanisch noch keine Ahnung, und die Tatsache, eine so verschiedene Sprache schriftlich und mündlich zu lernen, macht mich wirklich neugierig. Ich hoffe, dass ich am Ende meines Sprachaufenthalts in Kobe fähig bin, Euch einige Wörter auf Japanisch zu sagen.

Japanese language mobile app

Ich freue mich auch darauf, die Japaner die ich als sehr offen und sehr freundlich einschätze, allgemein kennenzulernen. Natürlich habe ich ein bisschen Angst, mich nicht verständigen zu können. Ich muss meine Komfortzone verlassen, denn ich war es bis jetzt gewohnt, in Ländern herumzureisen, in denen ich mich auf Englisch oder Französisch gut verständigen konnte. Vielleicht wird auf dieser Reise die Mimik zu einem wertvollen Trumpf 🙂 Ich mache mir auch einige Gedanken in Bezug auf das Essen, denn man isst schon zum Frühstück rohen Fisch (auf Wiedersehen, meine Cerealien) – doch andrerseits ist das Land für kulinarische Entdeckungen geradezu ideal. Meine Herausforderung wird sein, wie eine Einheimische zu leben und die japanische Lebensart bestmöglich zu übernehmen. Ich bin auf jeden Fall gespannt auf diese Erfahrung, die für mich, so hoffe ich, ein kultureller und persönlicher Schock sein wird. Ich freue mich darauf, meine Entdeckungen und Gefühle mit Euch teilen zu können!

japan rail travel passport

Ab 9. September also sind wir in Kontakt – folgt mir auf meinem Sprachaufenthalt in Kobe! Ich lade Euch ein, für mich zu stimmen und mich zu diesem Projekt zu ermutigen (pscht! Es gibt tolle Preise zu gewinnen!!!). Als Gegenleistung packe ich Euch in meinen Koffer ein und teile jeden Moment dieser Erfahrung auf meinen sozialen Netzwerken! Ich werde täglich Live-Videos auf Instagram stellen. Somit könnt Ihr dann dabei sein! Bis sehr bald!

Print Friendly